10/24/2012

Freispurch.

Nein, ich bin keine Schwerverbrecherin die gesternd Freigesprochen wurde oder sonstiges.
Es ging um die offizielle Freisprechung aus drei Lehrlingsjahren (in meinem Fall zwei).
Bilder konnte ich leider keine machen auch nicht von meinem super seriösen Auftritt, da mein Bruder als Fotograf leider ausfiel.
Dennoch waren viele wirklich verwundert und haben mich gar nicht erkannt, ich denke ich style es mal bei Zeiten nach zum vergleich, wenn ihr wollt!
Okay, wie das ganze Ablief:
Rede, Rede, Showeinlage, Rede, Rede, Musikstück, Rede, Rede, Rede, alle 375 Lehrlinge in Innungen eingeteilt auf die Bühne, fotografiert werden, wieder runter, Rede, Rede, Abschlusswort, Musikstück, Gesellenbrief abholen, noch ein bisschen Quatschen.
Das war nun eine kurze aber dennoch ausfühliche Schilderung, alles in allem war es doch ziemlich langweilig.
Und auch diese "spontane" alle Lehrlinge auf die Bühne und wieder runter des Oberinnungstypen war echt öde... 1,5h irgendwelche Leute die auf die Bühne rennen kurz da stehen und wieder runter rennen und dabei werden noch Namen verlesen, top!
Aber! Ich habe meinen Gesellenbrief und deswegens chreib ich euch heute auch! Zeigen kann ich euch allerdings nicht, denn er liegt schon in der Schule um die Mittlere Reife zu beantragen.

Ich weiß ja nicht ob euch das überhaupt interessiert. Erzählt habe ich es euch nun trotzdem, damit ihr wisst das ich noch Lebe!
Kleines Versprechen: Wenn die streßige Zeit sich wieder legt schreib ich wieder viele viele Sachen die auch euch richtig interessieren!

In Liebe, eure feniii ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen