2/12/2013

Rezension: "Herr der Ringe, Band 1: Die Gefährten"

Titel: Der Herr der Ringe, Band 1: Die Gefährten

Orginaltitel: "The Fellowshp of the Ring. Being the First Part of the Lord of the Rings"

AutorJ.R.R. Tolkien

Übersetzer: Wolfgang Krege
 
Verlag: Klett- Cotta


Seitenzahl: 526

♥♥♥♥




Klappentext/Eigene Zusammenfassung


Entfällt an dieser Stelle leider, da meine Bücher aus der "Schuber"-Edition sind. Deshalb eine kleine Hilfe zu welchem Zeitpunkt das Buch spielt.

""Der Herr der Ringe, Die Gefährten" beginnt mit den Vorbereitungen zu Bilbo Beutlins 111. Geburtstag. Dieser Tag soll zugleich sein Abschiedsfest in Beutelsend sein, denn er möchte sich mit seinen Alten tagen zurück ziehen und in Ruhe seine Abenteuer niederschreiben. Sein Eigentum soll Frodo Beutlin -Bilbos Neve und Adoptivsohn- behalten und verwalten. Darunter auch der eine Ring. Im Laufe des ersten Bandes erfährt Frodo was es mit dem Ring aufsich hat und beginnt seine Reise nach Bruchtal um Rat bei den Elben zu suchen. Von dort beginnt eine lange, spannende Reise zusammen mit denn Gefährten, Richtung Mordor."
Das Buch endet bei der Trennung der Gefährten, da es sich aber um denn Auftakt einer Trilogie handelt besitzt es ein sehr offenes Ende.


Fazit 

Alles in allem ist es ein wirkliche gelungener Auftakt der "HdR"- Trilogie. Der erste Teil ist nun nicht immer sonderlich spannend, hat aber viele Geschichtliche Momente die im Nachhinein nicht sehr unwichtig sind. Für mich war es aber zwischendurch wirklich ein Kampf, weil es manchmal einfach etwas prüde und öde war, dann kam aber auch wieder ein Part der ganz gut runter ging. Ich würde einfach sagen wer kein Fan von Fantasy ist, für denn wird HdR sowieso nicht sein. Was mir vielleicht auch ein wenig zu schaffen gemacht hat war wohl auch die Tatsache denn Film vorher gesehem zu haben und das ist nun auch eine Weile her. Herr der Ringe ist nunmal Weltliteratur, mehr kann ich dazu nicht sagen. :D
Daher gebe ich auf jedenfall 4 von 5 Herzchen.
♥ ♥ ♥ ♥

Lesegrund

In meiner Familie herrscht so die Ansicht es gibt Bücher die muss man einfach einmal gelesen haben, dazu zählen neben Harry Potter auch Herr der Ringe, da das gute Buch nun auch noch auf meiner guten Liste stand, waren es wohl zwei Fliegen mit einer Klatsche geschlagen.

___________________
Die Unterteilung bassiert eigentlich auf dem Sytsem "Rezension in 7 Sätzen" von Leselurch. Dort habe ich dann lieb Nachgefragt und ich bekam das okay, wenn ich die Sätze etwas umformuliere und wurde noch zu Juliana verwiesen, die sich das System bereits zugeschneidert hat. Dort wurde es zum "Rezension in 5 Punkten". Nun ja eigentlich dachte ich ich bekomme kaum mehr wie ein Satz auf die Reihe, was wohl irgendwie nicht der Fall ist.

Wünsche, Anregungen, Ergänzungen?

xoxo feniii

Kommentare:

  1. Das hast du doch toll hingekriegt! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, Ohjeee, der zweite Band, ich sag dir, ich warne dich vor dem zweiten Band ! :D
    Achja, weiß nich ob ich dir das auch vorgeschlagen hab: Das Bildnis des Dorian Gray. Finden viele Öde aber ich fands echt gut. :) Kannst ja mal reinschnuppern, wenn noch Zeit ist ;)

    AntwortenLöschen