2/13/2013

Rezension: "Mit dir an meiner Seite"

Titel: Mit dir an meiner Seite

Orginal Titel: The Last Song

Autor: Nicholas Sparks

Übersetzer: Adelheid Zöfel

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 358

♥♥♥♥♥





Klappentext

""Liebe ist das wichtigste Gefühl. ohne Liebe sind wir gar nichts."-N. Sparks

Ronnie ist entsetzt: Sie soll die gesamten Sommerferien bei ihrem Vater verbringen, der drei Jahre zuvor der Familie den Rücken gekehrt hat. Und das auch noch im langweiligen North Carolina. Ronnie ist wild entschlossen, ihrem Vater das Leben zur Hölle zu machen. Das gelingt ihr zunächsta uch ganz gut. Bis der junge Will in ihr Leben tritt, der alles verändert: Zum ersten Mal in ihrem Leben verliebt Ronnie sich wirklich und wahrhaftig. Die beiden erleben eine wunderbare Zeit des ungetrübten Glücks. Gleichzeitig nähert Ronnie sich auch ihrem Vater an. Doch bald tritt ein Neider auf den Plan: ein gewälttätiger junger Mann, der von einem dunklen Fleck in Wills Vergangenheit weiß und die beiden offen bedroht. Der Konflikt droht zu eskalieren, Ronnies Beziehung ist einer extremen Belastung ausgesetzt. In dieser schwierigen Phase wird ihr vater zu ihrer wichtigsten Stütze. Dann aber offenbart er ihr ein schreckliches Geheimnis, das ihr gänzlich den Boden unter den Füßen wegzureißen droht."

Eigene Zusammenfassung

Die Geschichte beschreibt das schnelle heranwachsen der anfangt noch rebellischen Ronnie. Sie lernt Will kennen, es kommt zur klischeehaften ersten Liebe im Sommer. Meiner Meinung nach hat N. Sparks diesen Kitsch aber wunderbar traurig/melancholisch und trotzdem sehr real verpackt. Das Buch bietet von Romantik über Zusammenhalt und Familie und Dramatik alles. Denn Ronnies Sommer steht nicht nur unter guten Sternen, neben Idylle gibt es auch noch das schwarze Schaf, welches Ronnie das Leben zur Hölle machen will. Gegen Ende erlebt Ronnie und ihr kleiner Bruder dann noch einen tragischen Schicksals Schlag (Spoilern wäre echt doof).
Kurz und knackig also es handelt sich um denn Sommer einer 17-jährigen,,der zu einem hoch ansteigt aber dann eine rassante Achterbahnfahrt der Gefühle wird.

Fazit

Es ist eine Berg und Tal fahrt der Gefühle. Mich hat es mitgerissen, ich war mit Ronnie verliebt ich war mit ihr traurig. Ich habe selten so bei einem Buch geweint wie bei diesem. Sparks verpackt so viele Gefühle in einer so einfachen und lockeren Schreibart, es ist unglaublich.  Ich empfinde die Handlung als sehr Real: Wenn man denkt es läuft schon schlecht, kommt es meistens noch dicker.
Noch ein Plus ist die Sicht von mehreren Personen, denn das Buch ist nicht nur auch aus der Sicht von Ronnie geschrieben sondern auch z.B aus der von Will oder ihrem Vater. Was ich nicht erwartet hätte war das die Geschichte doch sehr Gott verbunden ist, aber das auch nicht auf eine aufdringliche Art und Weise sondern immer nur beiläufig.
Ich finde das Buch hat "Lieblingsbuch"-Charakter. Ich liebe es und ich kann absolut nichts bemängeln. 5 von 5 Herzle.
♥♥♥♥♥

Lesegrund

Ich liebe denn Film zum Buch, das war der Grund warum ich es gelesen habe. Im Nachhinein muss ich aber sagen, es gibt einige Unterschiede auf in der Handlung.


Würde euch ein Post interessieren, wo ich darauf noch näher eingehe?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen