3/28/2013

Rezension: Broken Crown



Titel: Broken Crown –Verlorene Seelen

Autor: Natalie Weisz

Verlag: -
 

Format: E-Pub

♥ ♥ ♥ ♥




Worum geht’s?

Kate, die Tochter eines Schmieds, lebt ein glückliches und ruhiges Leben, im Land Azriat. Doch dann urplötzlich folgt ein seltsames Ereigniss dem Nächsten, Maximilian Frost tritt in ihr Leben, der geliebte König stirbt, Robert verschwindet. 

Kaufgrund:

Ich wurde mal wieder bei Lovleybooks schwach und habe mich bei der Leserunde beworben, und bin echt froh dabei gewesen zu sein.

Meine Meinung:

Das Buch hat 326 Seiten, die ersten 150/200 Seiten könnte man sagen plätschert das Buch etwas vor sich hin. Was meiner Meinung nach nicht schlimm ist, da man währenddessen Kate und ihre Freunde näher kennen lernt. Der Schreibstil von Natalie Weisz trägt außerdem dazu bei das man sich bei diesem „dahin-geplätscher“  kaum von dem Buch losreißen kann. Als es dann richtig los geht, kommt man sowieso nicht mehr Weg.

Mit Kate kann ich mich sehr gut identifizieren, sie meidet Menschen Menge, liebt Bücher , redet nicht unbedingt gerne über Probleme. Sie ist wirklich sehr realistisch beschrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen. 

Robert ist für Kate zwar sehr wichtig aber ich werde mit ihm irgendwie nicht warm, dafür aber mit Maximilian, der anfangs zwar sehr arrogant war aber mit der Zeit immer für Kate da ist und ihr hilft wenn es ihr mies geht.

Zur Story, also….ich mag nicht zu viel verraten deswegen nur kurz. Eigentlich trägt der Sohn des Königs eine tragende Rolle, denn der wirkliche Teil mit den toten Seelen geht erst wirklich los als der Thronfolger beginnt alle Jugendliche in eine Art Lager zu bringen wo sie kämpfen lernen sollen, dort entdeckt Kate ihre geheimen Mächte, die der toten Seelen, als Maximilian fast getötet wird….ach das war schon wieder zu viel…arg. 

Nun ja, ich lass das jetzt.  Maximilian ist mir wirklich ans Herz gewachsen, schade das er nach diesem Vorfall leider nicht mehr vor kommt, ABER, Frau Weisz nahm selbst an der Leserunde teil uns sagte es wird eine Trilogie, JA! Vorfreude.

Fazit:

Ein wirklich gelungener Trilogie Auftakt, der Lust auf mehr macht. Ein mitreißender Schreibstil, eine packende Story, sehr viele  Details und liebevoll beschrieben. Und vor allem eine gelungene Fantasy Story. Ich kann wirklich, wirklich nichts aussetzen deswegen gibt’s von mir 5/5, Muss man gelesen haben! 


♥ ♥ ♥ ♥



Kommentare:

  1. Sommer im Herz, was für ein schöner Satz. <3

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich gut an :)

    Ich mag deinen Blog! Du hast jetzt einen neuen Fan ^^

    AntwortenLöschen